Augenveränderungen

Kayser-Fleischer-Kornealring oder Morbus Wilson

= eine Stoffwechselerkrankung, die sich im Auge durch hell-dunkelbraune, Verfärbung in der Hornhaut des Auges bemerkbar macht. Es ist eine Speicherkrankheit, die eine abnorme Speicherung und Ablagerung von Kupfer bewirkt.

Arcus senilis bzw. Arcus lipoid

"Hierbei handelt es sich um intrazellulare Einlagerungen von Neutralfetten, Phospholipiden und Steroiden." (S. 312 Blickdiagnose. Tischendorf 4. Auflage) "Es sind weißgraue, sichelförmige Trübungen der Cornea im Ziliarrandbereich, die total und partiell auftreten und unterschiedlich stark die Iris verdecken können." (S. 76 Augendiagnose, Rehwinkel/Wenske 7. Auflage)

Weitere Erkrankungen:

Irisgranulome z.B. bei Sarkoidose - Morbus Boeck

Lish-Irisknötchen bei Neurofibromatose von Recklinghausen

Persistierende Pupillarmembranen können bei 87% der Patienten mit Marfan-Syndrom beobachtet werden.