Bevor eine Behandlung erfolgen kann, bedarf es einer Anamnese und Diagnose. Hierfür möchte ich mir Zeit für Sie nehmen. Augen und Hände sind die besten Instrumente zur Untersuchung.

Die Irisdiagnose ist eine Hinweisdiagnose. Sie ermöglicht einen Blick in das Bindegewebe des Menschen um individuelle Strukturen, Pigmente und Anlagen(Konstitution) zu erkennen. Sie wird als seriöse Methode von manchen GKV anerkannt.

Nach Feststellung Ihrer Konstitution und reflektorischen Reaktionsvermögens Ihres Organismus wird eine - zu Ihnen passende - Behandlung erstellt.

  • Homöopathie,
  • Ohrakupunktur,
  • Ausleitungsverfahren: Schröpfen, Baunscheidt
  • Breussmassage,
  • Ohrkerzenbehandlung

Wichtig ist Ihre Mitarbeit. Als Heilpraktikerin kann ich Sie in Ihrem Heilungsprozess unterstützen, aber es ist Ihr Körper, Ihre Seele, Ihr Geist der Ihrer eigenen liebevollen Zuwendung, Aufmerksamkeit, Verbindung und Geduld (Zeit zur Regeneration) bedarf.